Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech

Der Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech ist der perfekte Klassiker für die Sonntagskaffeetafel. Anstelle von Hefeteig habe ich dieses Mal zu Quark-Öl-Teig als Basis gegriffen. Eine super Alternative wenn es schneller gehen soll. Ihr könnt ihn beliebig abwandeln, ich mache ihn auch gerne mit Zwetschgen. Der Teig ist schnell verknetet und auf dem Blech. Anschließend kommen noch die Johannisbeeren und Streusel oben drauf und schon kann das Blech in den Ofen.

Quark-Öl-Teig als Basis für Kuchen und anderes Gebäck

Der Quark-Öl-Teig ist für mich die perfekte und schnelle Alternative zum süßen Hefeteig. Nicht nur, dass der Teig ohne Hefe und Ruhezeiten auskommt, er ist auch schnell vermengt. Alle Zutaten werden einfach kurz zusammen gerührt, bis sich alles verbunden hat und schon ist der Teig einsatzbereit. Bei dem Teig kann nichts schief gehen und er ist wirklich gelingsicher. Bei der Verarbeitung gebe ich etwas Mehl auf die Hände, sodass er beim Ausrollen nicht klebt.

Wie lange hält sich der Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech?

Der Streuselkuchen hält sich bis zu 3 Tage luftdicht verpackt. Ihr könnt ihn aber auch wunderbar einteilen, in Gefrierbeutel geben und einfrieren. Dort hält er sich bis zu 4 Monaten und ihr könnt ihn bei einem spontanen Kaffeebesuch vorher ganz einfach auftauen.

So geht die schnelle Hefeteig Alternative mit Quark-Öl-teig für euren Johannisbeerkuchen vom Blech

Die Basis für euren Johannisbeerkuchen ist ein Quark-Öl-teig. Der geht super schnell und ist die perfekte Alternative zum klassischen Hefeteig. Das Rezept ist ein tolles Grundrezept. Mit Äpfeln, Kirschen oder Pflaumen ist der Kuchen einfach abwandelbar. Ich würde bei der Variante mit Äpfeln den Puderzuckerguss weg lassen und die Streusel noch mit Zimt verfeinern.

Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech
Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech

Alle Zutaten für den Teig werden vermengt und anschließend passend für das Backblech oder den Backrahmen ausgerollt. Ich nutze darunter Backpapier. Anschließend könnt ihr den Teig mit den Früchten belegen. In meinem Fall mit den Johannisbeeren, darauf kommen die Streusel. Nach dem Backen habe ich noch eine Puderzuckerglasur oben drauf gegeben. Fertig ist euer Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech.

Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech von oben
Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech

Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech

Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech – der perfekte Klassiker für die Sonntagskaffeetafel. Der Teig ist ein Basis Quark-Öl-Teig, den ihr beliebig mit anderen Früchten abwandeln könnt.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten
  

Teig

  • 150 g Zucker
  • 450 g Mehl
  • 1 Ei M
  • 250 g Quark
  • 60 ml Öl
  • 60 ml Milch
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker

Streusel

  • 200 g Mehl
  • 110 g Butter
  • 150 g Zucker

außerdem

  • 400 g Johannisbeeren
  • 125 g Puderzucker
  • 2 EL Milch

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten vom Teig verkneten und auf ein eingefettetes Backblech geben.
  • Die Zutaten der Streusel vermengen.
  • Die Johannisbeeren verteilen und mit Streusel versehen.
  • Anschließend 45 min bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze backen.
  • Puderzucker und Milch vermengen und den Kuchen damit verzieren.

Video

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Noch mehr Rezepte mit Johannisbeeren oder Quark-Öl-Teig gesucht?

Habt ihr den Johannisbeerkuchen mit Streuseln vom Blech bereits gebacken? Lasst es mich gerne wissen und verklinkt mich bei Instagram (@katharinas_cakes_) auf euren Kreationen, damit ich sie bewundern und in meiner Story teilen kann.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating