Minnie Mouse Cookies

Zu einer Minnie Mouse Geburtstagsparty gehören neben der passenden Torte, Cakesicles, Cupcakes und Co. auch passende Cookies. Ich habe Royal Icing Cookies gemacht und dafür verschiedene Ausstecher genutzt. Zum einen habe ich Ausstecher aus einem Minnie Mouse Setverwendet. Die Drei ist aus diesem Zahlenset*. Das Icing habe ich rosa und gold gefärbt. Bei dem weiß habe ich ebenfalls etwas Farbe mit hinein gegeben um Butter Bleeding zu vermeiden.

Da ich bereits einige Erfahrungen mit dem Royal Icing gemacht habe, habe ich euch meine ganzen hilfreichen Infos zusammen geschrieben. Ihr erfahrt unter anderem, was es mit Butter Bleeding auf sich hat und wie man es vermeidet. Berücksichtigt man nicht den ein oder anderen Punkt, sehen die Kekse nach wenigen Tagen leider nicht mehr so schön aus. Zu meinen Tipps & Tricks gelangt ihr hier.

Ich nutze z. B. zwei Konsistenzen vom Icing. Eine festere für die Umrandung und die Schrift, eine flüssigere für die Füllung. Weitere Infos findet ihr in meinem nachfolgenden allgemeinem Rezept für die Royal Icing Cookies. Dort habe ich euch den Mürbeteig aufgeführt, mit dem die Kekse sich beim Backen nicht verziehen und wölben, sodass ihr eine glatte Oberfläche für das Icing habt. Zudem habe ich euch auch das Rezept vom Icing vermerkt.

Grundrezept Royal Icing Cookies

Dieses Mürbeteig und Royal Icing Rezept nutze ich immer für meine Cookies.
Portionen 50

Equipment

  • Lebensmittelfarbe (z. B. Gel- oder Pastenfarbe)
  • Spritzbeutel

Zutaten
  

Cookies

  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei M
  • Prise Salz
  • 125 g Butter
  • Vanillearoma

Icing

  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • Wasser nach Bedarf mithilfe einer Pipette

Anleitungen
 

Cookies

  • Ei, Butter und Zucker kurz schaumig schlagen. Das Mehl hinzugeben und verkneten bis der Teig gut zusammen gekommen ist.
  • Der Teig muss nun mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen, ihr könnt ihn aber auch über Nacht im Kühlschrank lassen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und die Kekse ausstechen. Ich nutze meine Fondantrolle mit Ausrollhilfe und rolle den Teig somit gleichmäßig auf 3-5 mm aus.
  • Die Kekse werden anschließend bei 180 ° Ober/ Unterhitze für 10-12 Minuten goldbraun gebacken.

Icing

  • Das Eiweiß 2-3 Minuten schaumig schlagen, anschließend den Puderzucker dazu mischen und erneut mixen. Je nach Konsistenz Wasser dazu geben.
  • Das Icing ist perfekt, wenn ihr eine Linie ziehen könnt und diese sich nach 15-20 sek (ohne Rütteln der Schüssel) komplett verflossen hat. Die Masse teilt ihr nun ab und färbt diese mit so wenig Farbe wie möglich ein. Von den eingefärbten Farben gebt ihr einen Teil in den Spritzbeutel, den anderen Teil verdünnt ihr etwas weiter, sodass das Icing etwas flüssiger ist und sich nach ca. 10-15 sek (beim Test) vollständig geglättet hat.
  • Die Masse gebt ihr ebenfalls in einen Spritzbeutel und schneidet die Spitze mit der Schere ab (nur sehr wenig, größer schneiden geht immer). Die Spitze vom Beutel mit dem festeren Icing sollte kleiner als die des Beutels mit der Füllung sein.

Anmerkungen

  • Das Icing müsst ihr ggf. 2-3x herstellen, um die gesamte Menge der Cookies zu dekorieren.
    Das Rezept ergibt 50-60 Kekse (je nach Größe der Ausstecher und Stärke des Teiges).

Lust auf noch weitere Cookies?

Habt ihr auch schon Royal Icing Cookies nach dem Rezept gebacken? Lasst es mich gerne wissen und verklinkt mich bei Instagram (@katharinas_cakes_) auf euren Kreationen, damit ich sie bewundern und in meiner Story teilen kann.

*hierbei handelt es sich um Affiliated Links und ich erhalte eine Provision für jeden Verkauf über diesen Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating