Baumkuchen

Wer liebt Baumkuchen noch so sehr? Überzogen mit Zartbitterschokolade ist er einfach so unglaublich lecker. Ich habe einige Rezepte ausprobiert, die mir immer zu trocken waren. Bis ich eines Tages das perfekte Rezept bekommen habe. Verfeinert mit Marzipan gibt es dem Kuchen den leckeren Geschmack und der Kuchen hat eine weiche Konsistenz.

Zunächst werden die Eier getrennt und das Eiweiß schön steif aufgeschlagen. Die anderen Zutaten werden nach und nach vermengt. Das Marzipan wird mit Amaretto oder Orangensaft erwärmt und unter die Teigmasse gerührt. Darunter wird vorsichtig per Hand das Eiweiß gehoben. Nach und nach werden nun wenige Esslöffel Teig in eine Springform gegeben und kurz gebacken. Darauf kommen wieder wenige Löffel Teig, die erneut kurz gebacken werden. So bilden sich die Schichten vom Bauchkuchen. Nach dem Backen wird er direkt aus der Form gelöst. Nach einer Abkühlzeit wird er mit Schokolade überzogen.

Für die Deko habe ich Marzipan mit Puderzucker vermengt, damit er nicht so klebt. Dünn ausgerollt habe ich Formen ausgestochen und auf die abgekühlte Schokolade gelegt. Rollt die Masse auf so wenig Puderzucker wie möglich aus. Andernfalls habt ihr unter dem Marzipan noch viel Puderzucker, welches dann auf der Schokolade landet. Das ist nicht schlimm, zieht aber ein paar weiße “Schlieren” mit sich, wenn man die Deko nochmal verschiebt.

Der Baumkuchen hält sich um die 4-5 Tage. Bei uns jedoch leider nicht, da man sich ständig ein Stück anschneidet und nicht mehr aufhören kann zu naschen. Probiert das Rezept unbedingt aus und lasst mich wissen, wie ihr es findet!

Baumkuchen

Der Baumkuchen ist einfach immer so lecker und wird mit Marzipan zubereitet. Er ist auch gar nicht so schwer, wie man immer denkt.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.

Equipment

  • 24er Springform

Zutaten
  

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 6 Eier getrennt
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • 100 g Marzipan
  • 2-3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 3 EL Amaretto oder Orangensaft

Glasur

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 20 g Kokosfett

Deko (optional)

  • 20 g Marzipan
  • Etwas Puderzucker

Anleitungen
 

  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Es sollte eine Messerspitze sichtbar bleiben.
  • Die zimmerwarme Butter cremig rühren. Zucker, Eigelb, Vanillezucker und Bittermandelaroma nach und nach dazu geben und weiter rühren.
  • Parallel das Marzipan mit drei Esslöffel Amaretto (oder Orangensaft) erwärmen und gut verrühren.
  • Die Marzipanmasse zu der Teigmasse geben und gut unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen und esslöffelweise dazugeben. Das Eiweiß per Hand langsam unter die Masse heben.
  • Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und ca. drei Esslöffel Teig darauf streichen. Im vorgeheizten Backofen (Grillfunktion, 225°) auf unterster Schiene ca. 3-5 Minuten goldbraun „grillen“. Danach wieder drei Esslöffel Teig verstreichen und erneut grillen. Mit dem restlichen Teig weiter so verfahren.
  • Den abgekühlten Baumkuchen stürzen und die Kuvertüre schmelzen. Das Kokosfett zu der Kuvertüre geben und den Kuchen damit überziehen. Nachdem die Schokolade fest geworden ist, nach Wunsch dekorieren.

Tipp

  • Zunächst den Rand mit der Kuvertüre versehen und anschließend den Rest direkt auf den Kuchen geben und z. B. mit einer Winkelpalette verteilen.

Anmerkungen

  • Ihr könnt auch eine kleinere Springform nehmen und bspw. parallel in zwei 18er Springformen backen. Anschließend "klebt" ihr beide Kuchenstücke mit Aprikosenmarmelade aufeinander und überzieht im Anschluss mit Schokolade. 
    Vor dem Überzug mit Schokolade kann der Kuchen auch mit Marzipan eingedeckt werden.

Sucht ihr noch weitere Rezepte zu Weihnachten?

Habt ihr den Baumkuchen bereits gebacken? Lasst es mich gerne wissen und verklinkt mich bei Instagram (@katharinas_cakes_) auf euren Kreationen, damit ich sie bewundern und in meiner Story teilen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating